logo

Weerberg : Kitzbühel 3:0 (2:0)

Unser Ziel, den Abstand zur Tabellenführung mit einem Sieg in Weerberg weiter zu verringern, wurde leider klar verfehlt. Die Partie auf dem kleinen Platz nahm gleich Fahrt auf. In der 10. Minute hatten wir großes Pech. Alex Deutschmann übernahm einen Abpraller aus ca. 20 Meter volley und sein „Geschoss“ klatschte von der Innenquerlatte wieder zurück aufs Spielfeld. In der Folge wurden noch weitere Topchancen durch Martin Senfter und Alex Schipflinger ausgelassen.

Und so bewahrheitete sich wieder die alte Fußballweisheit, die Tore die man nicht schießt….Aus einem Freistoß in der 32. Minute kamen die Gastgeber zur glücklichen 1:0 Führung. Noch sichtlich vom Schock des Gegentreffers gezeichnet, stellte Weerberg nach einer Unachtsamkeit in der Hintermannschaft bereits auf 2:0 (35. Minute). In der Folge waren wir total verunsichert, viele Abspielfehler und lasches Zweikampfverhalten machten Weerberg immer stärker. Der Halbzeitpfiff kam uns daher sehr gelegen.

Die Hoffnung, durch einen Anschlusstreffer die Partie noch einmal spannend zu machen, wurde durch das 3:0 von Weerberg in der 51. Minute abrupt beendet. An diesem Tag wollte uns einfach nichts gelingen und das Glück stand uns wirklich nicht zur Seite. Nach einer schönen Kombination in der 70. Minute auf der rechten Seite, übernahm Nico Hinterseer die tolle Hereingabe von Ozan Özdemir direkt. Der Ball landete aber leider am Pfosten. An diesem Tag war uns ein Torerfolg einfach nicht gegönnt. Leider musste noch am Ende des Spiels Kevin Weinböck nach einem schweren Foul eines Weerbergers verletzt vom Platz.

Zurück