logo

Vorrunde der Tiroler Hallenmeisterschaft, 10.01.2016

Vorrunde der Tiroler Hallenmeisterschaft souverän gewonnen!

Wir wurden in eine Gruppe mit Fieberbrunn, Hopfgarten/Itter, Kitzbühel und der SPG Wilder Kaiser gelost.

Im 1. Spiel trafen wir auf die Hausherren, die SPG Hopfgarten/Itter. Wie bereits in den letzten Turnieren, benötigten wir auch diesmal etwas Zeit um ins Spiel zu kommen. Dies nutzte die SPG mit dem Führungstreffer. Nach einem Rückpass zum Goalie und anschließenden Abschlag landete der Ball beim Gegner, der wenig Mühe hatte und den Führungstreffer erzielen konnte. Dies war wohl der benötigte Weckruf für unser Team. Bereits im Gegenzug konnten wir ausgleichen. Samy F. spielte den Ball zu Mario der zum 1:1 einschoß. Nun kamen wir langsam in Schwung. Samy F. konnte einen Ausschuß des gegnerischen Torhüters abfangen und zum 2:1 einschießen. Vor dem 3:1 bediente Samy F. Mario mit der Ferse und Mario schoß ein. Nachdem Moritz einen gegnerischen Angriff abfangen konnte schaltete er sofort um und traf im direkten Gegenzug, nach schönem Doppelpass mit Samy F., zum 4:1. Auch das 5:1 war schön herausgespielt. Gabriel spielte den Ball zu Tom, der den besser platzierten Luca sah und diesem den Ball weiterspielte. Luca konnte ohne Problem einschießen. Den Schlußpunkt in diesem Spiel setzte Mario. Nachdem Tom einen Einkick abgefangen hat und Mario den Ball ideal aufgelegt hat, konnte dieser zum 6:1 einschießen.

Im 2. Spiel trafen wir auf die Mannschaft aus Kitzbühel, die gleich mit den „Top-Four“ am Feld begannen. Wie erwartet begannen die Kitzbüheler sehr aggressiv. Leider war unser Team, trotz Warnung der Trainer, anscheinend nicht darauf eingestellt. So gerieten wir auch diesmal mit 0:1 in Rückstand. Nach einer Ecke bekamen wir den Ball nicht aus dem Gefahrenbereich und mußten aus einem Schuß aus ca. 10 Meter Torentfernung den Gegentreffer hinnehmen. Wie bereits im 1. Spiel war dies wieder der Weckruf für unser Team. Wir konnten einen gegnerischen Angriff abfangen. Mario spielte den Ball schnell auf Samy F. der zum 1:1 einschoß. Das 2:1 bereitete Tom ideal vor, indem er den Ball zum besser platzierten Moritz zurück spielte. Moritz konnte zur Führung einschießen. Aus einem Gestocher vor dem Tor konnte Moritz das 3:1 erzielen. Die Kitzbüheler brachten nun immer mehr Härte ins Spiel. Wir konzentrierten uns jedoch auf das wesentliche und erhöhten durch Gabriel auf 4:1. Sein Schuß ging über die Latte und den Torhüter ins Tor. Dies war dann auch der Endstand in diesem Spiel.

Im 3. Spiel trafen wir auf die bis dahin ebenfalls ungeschlagenen Fieberbrunner. Das Spiel fand zum Großteil in der Fieberbrunner Hälfte statt. Vor dem 1:0 eroberte Moritz den Ball, spielte diesen zu Samy F. der quer auf Mario ablegte. Mario konnte einschießen. Beim 2:0 waren die selben Spieler beteiligt. Diesmal spielte Mario den Ball aus der Abwehr zu Moritz. Nach einem Doppelpass mit Samy F. konnte Moritz einschießen. Beim 3:0 bewies Luca seine Übersicht. Mit einem tollen Lochpass bediente er Tim, der den Ball am Torhüter vorbei ins Netz schob. Vor dem 4:0 eroberte Luca den Ball. Er bediente Tom, der alleine vor dem Tor stand und zum 4:0 einschoß. Nun war auch bei Tom der Knoten geplatzt. Nach einem Sololauf konnte er kurz darauf auf 5:0 erhöhen. Dies war dann auch der Endstand.

Zum Abschluß trafen wir auf die SPG Wilder Kaiser. Wir waren nun im Turnier angekommen und beherrschten das Match von der 1. Sekunde an. Leider vergaben wir viel zu viele Chancen. Nach einer tollen Kombination konnten wir in Führung gehen. Samy F. spielte auf Moritz, dieser weiter zu Mario, welcher einschießen konnte. Das 2:0 fiel nach einer Ecke von Samy F. welche Moritz mit dem Außenrist ins Tor schoß. Nun war wieder Samy F. an der Reihe. Er lief alleine auf das Tor zu, verzögerte und schob den Ball zum 3:0 ins Netz. Nach einem Schuß von Moritz schlug sich der gegnerische Goalie den Ball, zum 4:0, ins eigene Tor. Nach einem Doppelpass zwischen Tom und Gabriel konnte Tom zum 5:0 einschießen. Nach einem Foul an Tom trat dieser zum fälligen Strafstoß an, und verwertete eiskalt zum 6:0 Endstand.

Kader:
Pedro, Samy S., Moritz, Mario, Samy F., Tim, Luca L., Tom, Gabriel;

Fazit:
Wie bereits im Feld zeichneten wir uns durch sehr viele verschiedene Torschützen aus. Gratulation an die gesamte Mannschaft. Die Scorerwertung, in der die Torvorlagen ebenso wie das Tor 1 Punkt zählt, sieht heute so aus:
Samy F. 10 Punkte, Moritz 9 Punkte, Tom und Mario 7 Punkte, Gabriel und Luca 3 Punkte und Tim mit einem Punkt. Nicht zu vergessen sind Samy S., der unsere Abwehr toll dirigierte und Pedro, der bei den seltenen Angriffen der Gegner stets am Posten war.
Nun geht es am Hahnenkamm-Samstag, 23.1.2016, um 12 Uhr, voraussichtlich in Kirchbichl mit der Zwischenrunde weiter.

 

Zurück