logo

Meisterschaftsspiel St. Johann : Kirchberg

Ergebnis: St. Johann : Kirchberg 3:6 - 18.09.2011

Viel gelernt, viel umgesetzt und alles gewonnen.

Anpfiff. Und Kirchberg legt volles Rohr los. Hochkonzentriert, kampfstark und nicht mehr so überheblich frei nach dem Motto „Der Sieg gehört uns“! In den ersten 9 Minuten gibt es Dauerfeuer auf das St. Johanner Tor. Mario, Halil, Christoph und Sebastian vernebeln Chance um Chance mit viel Pech. Es war nur eine Frage der Zeit bis das 0:1 für Kirchberg fallen würde. Falsch gedacht! In der 10. Minute schießen die St. Johanner ganz cool das 1:0 durch Marvin Ventola. Unsere Burschen kämpfen toll weiter gegen die jetzt super aufspielenden St. Johanner. Aber der 10:00 Uhr Termin ist unseren Spielern anscheinend zu früh. Die Kugel will nicht ins Tor. Es ist auch noch kein Kraut gegen den hervorragenden St. Johanner Tormann Laurin Ventola gewachsen. In der 17. und 18. Minute ist es wieder soweit. Ein Doppelschlag der St. Johanner durch Marcel Rapira zum 3:0 für St. Johann. Noch vor 4 Tagen hätten unsere Burschen die Köpfe hängen lassen. Aber was haben sie aus dem letzten Spiel gegen Ellmau/Going gelernt? Drei Tore Rückstand kann man aufholen - wenn man bis zum Schluss kämpft. Also bleiben sie cool und am Ball. Und siehe da. Mario erlöst unsere Mannschaft in der 23. Minute zum 1:3. Der Knoten ging auf. In der 24. Minute war das 2:3 durch Halil für Kirchberg da. Halbzeit.

So jetzt ist es 10:40 Uhr. Und, man glaube es kaum, alle Kirchberger Spieler sind hellwach. In den ersten 8 Minuten gibt es einen spannenden Schlagabtausch beider Mannschaften. Es war völlig offen wer das nächste Tor schießt. Es ist hauptsächlich unserem Abwehrchef und Kapitän Christoph mit seinen Mannen Ernst und Niki/Quirin und dem munter gewordenen Tormann Pauli zu verdanken, dass wir nicht in Rückstand geraten. Dann die Minuten 38 bis 48. „Die“ 10 Minuten von Andreas Pisecker, Mario und Halil. Durch wunderschöne, uneigennützige Kombinationen kann Halil in den Minuten 38, 44, 45 und 48 einnetzen. Am Mittwoch noch hätten unsere Burschen gesagt: Das war’s, wir haben gewonnen. Doch nichts von alledem passiert. Sie haben wirklich aus dem letzten Unentschieden gelernt (siehe Bericht Meisterschafts-Heimpremiere der U9). Bis zum Abpfiff spielen unsere Buam konzentriert und kommen noch zu tollen Chancen durch den eingewechselten Stürmer Andreas Papp sowie Andreas Pisecker und Mario Gintsberger, die bis zum Schlusspfiff nur ein Ziel haben. Das Tor! Man muss allen Spielern gratulieren, das sie aus den Fehlern des letzten Spiels so viel gelernt und umgesetzt haben.

Zu bemerken ist noch, dass sich die Spieler Sebastian, Ernsti, Niki, Max und Andreas Papp von Spiel zu Spiel stark verbessern und sich immer besser in die Mannschaft eingliedern. Bitte weiter so.

Die Mannschaft von heute: 
Pauli Schermer (Tormann), Christoph Pöll (K), Quirin Naderhirn,
Andreas Papp, Hali Ertürk (5 Tore), Andreas Pisecker, Sebastian Hochkogler, Niki Schwarz,
Mario Gintsberger (1 Tor),
 Max Koci
Trainer: Günter Brunner, Robert Gintsberger

Zurück