logo

Meisterschafts-Heimpremiere der U9

Ergebnis: Kirchberg : Ellmau/Going 5:5

Lernen, lernen, lernen! Genau das können unsere Buam aus diesem abwechslungsreichen Spiel mitnehmen.

Das Match begann mit tollen Spielzügen und Chancen der Mannschaft von Going/Ellmau. Dann die 3. Minute. Aus dem Nichts gelang Mario Gintsberger das erste Tor für unsere Mannschaft. Da war für unsere Buam klar, dass es so weitergehen würde. Da mussten sie die erste Lehre aus dem Spiel ziehen, denn schon in der 5. Minute war der Ausgleich durch die Gäste da. Die Kirchberger glaubten noch immer, dass dies nicht so tragisch ist und waren nicht richtig bei der Sache.

Die Truppe aus Going/Ellmau kämpfte super weiter und in der 14. Minute schossen sie das verdiente 2:1. Jetzt ging ein Ruck durch die Mannschaft und auch die Kirchberger begannen zu spielen und kämpfen. Die Belohnung stellte sich durch eine Superkombination ein. Ein Traumpass von „Heimkehrer“ Halil Ertürk zu Andreas Pisecker und dieser versenkte den Ball sicher im Tor. Halbzeitstand 2:2.

In der Kabine gab es ein „Köpfe waschen“ durch die Trainer das Wirkung zeigte. Die Mannschaft war hochkonzentriert und schoss Tor um Tor. 30. Minute: Freistoß Mario Gintsberger – Tor – 3:2. Halil Ertürk war bei der nächsten Aktion der Schnellste im gegnerischen Strafraum – Tor – 4:2. Freistoß Mario Gintsberger – Tor – 5:2. Das Spiel war gelaufen – dachten unsere Spieler. Doch was geschah? Der gleiche Fehler wie in der ersten Halbzeit. Unkonzentriert. Lachen. Schauen wer zuschaut. All das führte dazu, dass Ellmau/Going Tor um Tor schoß. 37. Minute - Tor Ellmau/Going zum 5:3. 41. Minute – Tor Going/Ellmau zum 5:4. 45. Minute – Tor Going/Ellmau zum 5:5. Jetzt waren beide Teams wieder hellwach und es waren noch tolle 5 Schlussminuten mit Chancen auf beiden Seiten. Endstand 5:5, der auch gerecht ist. Die Lehre für unsere Jungs – ein Spiel ist erst mit dem Schlusspfiff vorbei. Das haben heute sicher alle gelernt. Somit war das Spiel für alle ein Erfolg.

Eine sehr starke Leistung zeigte Quirin Naderhirn im Tor. Zwei Spieler, die sich heute stark verbessert zeigten, waren Andreas Papp und Sebastian Hochkogler. Sie zeigten eine starke kämpferische Leistung, hatten eine super Übersicht und spielten einige gute Spielzüge. Wenn ihr so weitermacht haben wir für die Zukunft noch einige tolle Spieler mehr.

Ein Lob auch an beide Trainerteams, die alle Spieler gleich lange einsetzten um für die Zukunft die nötige Spielpraxis erwerben zu können. Danke.

Die Mannschaft von heute:
Pauli Schermer, Christoph Pöll, Quirin Naderhirn (K), Andreas Papp,
Alexander Daxer , Hali Ertürk (1 Tor), Andreas Pisecker (1 Tor), 


Sebastian Hochkogler, Niki Schwarz, Mario Gintsberger (3 Tore),
Trainer: Günter Brunner, Robert Gintsberger

Zurück