logo

Kitzbühel : Kirchberg 23.11.2013

 

2:6 Niederlage zum Saisonabschluß in Kitzbühel

Drei unserer Spieler kamen direkt von der Tiroler Cross-Lauf-Meisterschaft auf den Fußballplatz. Toll dass sie trotz dieser Anstrengung unsere Mannschaft nicht im Stich ließen, und unbedingt auch das Fußballmatch bestreiten wollten.

Kitzbühel war von Beginn an überlegen, ohne sich jedoch große Chancen herausspielen zu können. Die Einwechslung von Pedro, der sich heute förmlich zerriss, brachte uns zurück ins Spiel. Nach einer Ecke von Luca konnte Mario, in der 24. Minute, mit dem Kopf die 1:0 Führung erzielen. Als alle bereits auf den Pausenpfiff warteten, erzielten die Gastgeben noch den Ausgleich. Ein Rückpass von der Mittellinie fiel zu schwach aus. Der Kitzbüheler Angreifer erlief sich den Ball und schob zum 1:1 ein. Bei diesem Spielstand wurden die Seiten gewechselt.

In der 33. Minuten gerieten wir erstmals in Rückstand. Eine Flanke der Gastgeber von der rechten Seite schossen wir ins eigene Tor. 3 Minuten später fiel bereits das 1:3. Nach einem weiten Pass lief uns der Kitzbüheler Angreifer auf und davon und lies Quirin keine Chance.

In der 40. Minute „erzielten“ wir das nächste Eigentor. Eine Ecke faustete Quirin ins eigene Tor. In der 45. Minute kam Pedro nach einem tollen Solo zu einer Schußchance, die der Kitzbüheler Goalie mit einer tollen Parade zu Nichte machte.

In der 50. Minute konnte Pedro dann auf 2:4 verkürzen. Wieder war es eine Einzelaktion. Diesmal war er mit einem Schuß ins kurze Eck jedoch erfolgreich. Nun riskierten wir alles. Wir stellten auf 2 Verteidiger um und schickten Seppi in den Sturm. Leider ging diese taktische Umstellung nach hinten los und die Gastgeber konnten aus 2 Konter noch 2 weitere Tore erzielen. Somit mußten wir uns mit 2:6 geschlagen geben.

Fazit:
Leider konnten heute nicht alle Spieler 100%ig fit ins Spiel gehen. Dies machte sich, je länger das Spiel dauerte, umso deutlicher bemerkbar. Trotz der Niederlage war es eine tolle Saison und ihr habt Euch alle wieder gesteigert! Weiter so!

 

Zurück