logo

Kirchberg : Fieberbrunn 01.05.2014

Unglückliche 2:3 Heimniederlage gegen Fieberbrunn.
 
Leider waren wir heute zu Beginn nicht wirklich im Spiel. Die Gäste drückten uns in die eigene Hälfte. Christoph organisierte die Abwehr jedoch gut, und so konnten die Fieberbrunner vorerst kein Kapital aus der Überlegenheit schlagen. Nach einem Zweikampf im Strafraum pfiff der Schiedsrichter Elfmeter für Fieberbrunn. Der Schütze schoß den Ball jedoch an die Stange. Kurz darauf wurde Andreas freigespielt und konnte alleine auf das Tor zulaufen. Er schoß den Ball jedoch an diesem vorbei. Doch auch die Fieberbrunner hatten noch eine tolle Chance in der 1. Hälfte. Quirin konnte den Ball jedoch mit dem Fuß an die Stange lenken. Somit blieb es in der 1. Hälfte beim 0:0.

Nach der Pause wechselten sich Pedro und Quirin im Tor ab. Nach einem Lochpass aus der eigenen Hälfte konnte der Fieberbrunner Spieler alleine auf unser Tor zulaufen. Pedro war hellwach und konnte den Angriff abwehren. Nach einem Angriff über die rechte Seite mit anschließendem Pass in die Mitte kam ein Fieberbrunner Spieler vor dem Tor zur Schußmöglichkeit. Wieder war Pedro der Sieger in diesem Duell. Kurz darauf konnten die Gäste in Führung gehen. Luca spielte in der gegnerischen hälfte den Ball zu schwach zu seinem Mitspieler. Die Fieberbrunner schalteten schneller, schnappten sich den Ball und konnte alleine auf das Tor zulaufen. Der 1. Schuß ging an die Stange. Da wir lieber dem Ball nachschauten, als diesem nachzulaufen, kamen die Pillerseetaler auch noch zur Nachschußmöglichkeit. Diese nutzten sie auch zur Führung.

Es dauerte nicht lange und wir waren mit 0:2 im Rückstand. Wir hatten einige Möglichkeiten um den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen, schafften dies jedoch nicht. Die Gäste nutzten diese Chance und schossen den Ball neben der Stange ins Tor. Dies schien der dringend benötigte Weckruf für unsere Mannschaft gewesen zu sein.

Nach einem langen Ball, der von unserer linken Seite kam, konnte Andreas neuerlich alleine auf das Tor zulaufen. Leider brachte er den Ball nicht im Tor unter. Quirin zog kurz darauf über rechts auf und spielte einen Stangelpass zu Mario. Dieser verfehlte aber den Ball.

Kurz darauf folgte der Anschlußtreffer. Kadir, der heute sein 1. Meisterschaftsspiel für uns spielte, sah den im Rückraum freistehenden Mario. Er spielte ihm den Ball ideal auf und Mario versenkte diesen im Kreuzeck. Knapp vor Schluß folgte ein langer Ball auf Mario. Dieser hob den Ball über den herauslaufenden Torhüter und schob den Ball anschließend ins leere Tor.

Auf Grund einiger verletzungsbedingter Unterbrechungen gab es 4 Minuten Nachspielzeit. Diese kostete uns den Punkt. In der letzten Minute dieser Nachspielzeit kamen die Gäste zu einem Konter. Den Querpass vor das Tor versenkten wir, beim Versuch vor dem mitgelaufenen gegnerischen Spieler zu klären, im eigenen Tor. Somit mußten wir uns schlußendlich mit 2:3 geschlagen geben.
 
Fazit: Leider sind wir, trotz des späten Spielbeginns und der tollen Unterstützung der U13 Mannschaft, viel zu spät aufgewacht. Heute wäre sicherlich einiges mehr möglich gewesen. Positiv waren heute das Debüt von Kadir und die starke Leistung von Noah in der Abwehr.

Zurück