logo

Hopfgarten : Kirchberg 18.05.2014

Auf dem engen Hopfgartner Kunstrasenplatz gingen beide Teams aggressiv ins Spiel. Keine Mannschaft schenkte der anderen einen Zentimeter am Platz. In der 18. Minute konnten wir in Führung gehen. Mario lies 2 Gegenspieler stehen und sah den mitlaufenden Caner. Er spielte einen Querpass durch 2 weitere mitlaufende Verteidiger hindurch. Caner kam alleine vor dem Tor an den Ball und versenkte diesen mit einem Flachschuß im Tor.

Funf Minuten später mußten wir den Ausgleichstreffer hinnehmen. Nach einem Foul von Andre, fraglich ob dieses innerhalb des Strafraum war, ließen sich die Hausherren die Chance des Penaltys nicht entgehen und glichen mit einem flachen Schuß ins linke Eck aus.

Drei Minuten später fiel der Führungstreffer für Hopfgarten. Nach einem Doppelpass kam der gegnerische Spieler an der Strafraugrenze alleinstehend zum Schuß und traf flach ins Toreck. Bei diesem Spielstand wurden auch die Seiten gewechselt.

In der 35. Minute fiel der nächste Treffer für die Gastgeber. Wir verfielen bei einem Einwurf in kollektiven Winterschlaf und ließen den gegnerischen Spieler alleine vor dem Tor stehen. Dieser hatte keine Mühe und konnte auf 3:1 erhöhen.

Kurze Zeit später fiel der nächste Treffer für Hopfgarten. Wir hatten uns hier anscheinend das Deutschen Cupfinale zu gut angeschaut. Ein Auswurf landete direkt beim gegnerischen Spieler, der alleine auf unser Tor zulaufen konnte und mit einem Flachschuß ins lange Eck auf 4:1 erhöhen konnte.

Aus einem Kunstschuß, aus der Drehung, der direkt im Kreuzeck landete mußten wir das 1:5 hinnehmen. Unsere Mannschaft lies sich jedoch nicht hängen. Einen Freistoß von Mario konnte der gegnerische Torhüter nicht festhalten. Sammy setzte nach und traf auch ins Tor. Der Schiedsrichter entschied jedoch auf Abseits????

Kurz darauf konnten wir den 2. Treffer, der nun auch gegeben wurde, erzielen. Nach einem schönen Seitenwechsel lief Mario von der rechten Seite in Richtung Tor. Er legte sich den Ball dabei auf links uns traf ins Kreuzeck.

Den Schlußpunkt setzten dann wieder die Gastgeber. Wir hatten einige Male die Chance den Ball aus dem Gefahrenbereich zu bringen, was uns jedoch nicht gelang. So bedankten sich die Hausherren mit dem Treffer zum 6:2. Kurz darauf gab es neuerlich Penalty für die Hausherren, welcher wieder sehr fraglich war. Bis auf den Schiri hatte wohl keine ein Foul gesehen. Sogar der gegnerische Trainer war sehr überrascht über den Pfiff. Der Penalty wurde jedenfalls über das Tor geschossen. So endete das Spiel mit einem 6:2 Erfolg für die Hausherren.

Fazit: Kämpferisch waren 90% der Mannschaft top. Wenn nun die restlichen 10% auch noch zu kämpfen beginnen wird sich auch der Erfolg wieder einstellen. Die Niederlage, gegen die in Bestbesetzung angetretenen Hopfgartner, ist sicher kein Beinbruch. Zum 2. Mal in Folge mußten wir auswärts zwei sehr fragwürdige Elferentscheidungen gegen uns hinnehmen und waren auch bei den Abseitsentscheidungen nicht begünstigt. Positiv, dass sich die Kids trotzdem nicht in lamentieren und Diskussionen mit dem Schiri einließen, sondern sich weiter auf das Fußballspielen konzentriert haben.

Zurück