logo

Hallenturnier in Brückhäusl, 30.12.2013

3. Platz beim stark besetzten Hallenturnier des FC Bruckhäusl!

Im 1. Spiel trafen wir auf die Mannschaft des SK St. Johann. Pauli begann im Tor. Der Ball rollte, wie auf einer schiefen Ebene, nur in Richtung Tor der St. Johanner. Mario erlöste uns mit dem Führungstreffer. Er traf aus spitzem Winkl. Leider vergaben wir weiterhin die besten Chancen. So war es ein Eigentor der St. Johanner, das uns das 2:0 bescherrte. Ein Verteidiger rutschte in einen Torschuß von Mario und fälschte den Ball unhaltbar ab. Somit starteten wir mit einem Sieg in das Turnier.

Im 2. Spiel trafen wir auf die SPG Kundl/Breitenbach. Mit einem Sieg könnten wir uns bereits für das Halbfinale qualifizieren. Durch einen Weitschuß von der Mittellinie gerieten wir mit 0:1 in Rückstand. Nach einem Einwurf, den Mario verlängerte, konnte Leonhard den Ausgleichstreffer erzielen. Nun nahmen wir das Tor des Gegners unter Dauerbeschuß, trafen jedoch entweder nur die Bande neben dem Tor, oder schossen direkt auf den Torhüter. Mario mit einem Schuß in Kreuzeck und Jakob mit einem Schuß ins kurze Eck, bescherrten uns eine 3:1 Führung. Nun war unsere Mannschaft mit den Gedanken wohl schon im Halbfinale. Die Mannschaft aus Kundl nutzte dies aus und traf aus einem Konter zum 2:3. 5 Sekunden vor Schluß liesen wir uns nochmals auskontern, und so stand es plötzlich 3:3. Anstatt das Spiel konzentriert fertig zu spielen und einen sicheren Sieg zu feiern, verliesen unsere Kids nun mit hängenden Köpfen das Spielfeld. Vielleicht können Sie daraus lernen.

Im letzten Gruppenspiel, nun stand Stefan im Tor, trafen wir auf die Mannschaft aus Kirchbichl. Die ersten 5 Minuten waren das Beste, dass unsere Mannschaft seit langem gezeigt hat. Wir beherrschten das Spiel und gingen auch mit 2:0 in Führung. Das 1. Tor erzielte Carlos, nachdem ihm Jakob den Ball quer aufgespielt hat, mit einem Flachschuß ins lange Eck. Mit einem Schuß über den Goalie erzielte Jakob das 2:0 selber. Leider dauerte das Spiel aber nicht 5 sondern 10 Minuten. Waren wir uns schon zu sicher? Jedenfalls lief in den zweiten 5 Minuten alles nicht so gut, was in den ersten 5 Minuten noch ausgezeichnet funktioniert hat. Wir liesen den Kirchbichlern viel zu viel Platz und so konnten sich diese ungehindert vor unser Tor kombinieren und ein Tor um das andere erzielen. Letztendlich mußten wir uns mit 2:5 geschlagen geben. Als Gruppenzweiter erreichten wir trotzdem das Halbfinale.

Dort trafen wir auf die Mannschaft aus Mayrhofen. Das Spiel entwickelte sich zu einem heißen Fight. Durch einen Schuß aus ca. 10 Meter gerieten wir in Rückstand. Kurz darauf die große Chance auf den Ausgleich. Mario führte einen Einwurf schnell aus, und warf den Ball über die gegnerische Verteidigung. Jakob startete rechtzeitig und lief alleine auf das Tor. Er konnte den Ball jedoch nicht in diesem unterbringen. Mario konnte kurz darauf den Ausgleich erzielen. Er ließ dabei einen gegnerischen Verteidiger im Strafraum aussteigen und schoß zum 1:1 ein. Kurz darauf liesen wir einen gegnerischen Spieler ganz alleine. Dieser nahm die Einladung an und traf zum 1:2. Carlos konnte dann ausgleichen. Er fing einen Auswurf des gegnerischen Torhüters ab und traf zum 2:2. In der letzten Minute blockten die Mayrhofner einen Schuß unseres Abwehrspielers. Der Ball kullerte daraufhin zum 2:3 ins Tor.

Im Spiel um Platz 3 trafen wir dann auf die Mannschaft aus Schwoich. Die Schwoicher jubelten  bereits über den Führungstreffer, nach dem ein Freistoß von der Mittellinie im Tor landete. Dieser war jedoch direkt geschossen, und zählt somit in der Halle nicht. Unsere Mannschaft reagierte schnell. Während die Schwoicher noch jubelten, leiteten wir den sofortigen Gegenstoss ein. Jakob lief alleine auf das gegnerische Tor zu, konnte jedoch im letzten Moment noch gestoppt werden. Mario konnte anschließend jedoch zur 1:0 Führung einschiessen. Im Gegenzug konnten die Schwoicher jedoch ausgleichen. Wieder war es Mario, der uns mit einem Schuß unter die Latte mit 2:1 in Führung brachte. Nun bekamen die Schwoicher neuerlich einen Freistoß von der Mittellinie zugesprochen. Wieder wurde der Ball direkt auf das Tor geschossen. Stefan faustete den Ball weg, dieser kam jedoch direkt zu einem Gegenspieler, der zum 2:2 einschiessen konnte. Da dies auch der Spielstand nach 10 Minuten war, mußte die Overtime entscheiden. Hier waren gerade 4 Sekunden gespielt, als Carlos alleine auf das Tor zulaufen konnten, und den Ball ins lange Eck schieben konnte. Somit beendeten wir das Turnier auf dem ausgezeichneten 3. Platz.

Zurück