logo

Finale Tiroler Hallenmeisterschaft 22.02.2014 in Rum

Zum 2. Mal in Folge konnten wir uns für das Finalturnier der Tiroler Hallenmeisterschaft qualifizieren. Im 1. Spiel trafen wir auf die Mannschaft der Reichenau. Die Innsbrucker konnten mit einem verwerteten Nachschuß mit 1:0 in Führung gehen. Das 0:2 resultierte aus einem abgefälschten Schuß. Doch auch wir hatten in diesem Spiel unsere Chancen. Nick wurde toll freigespielt und kam alleine vor dem Torhüter an den Ball. Dieser konnte jedoch mit einer tollen Parade abwehren. Leonhard hatte dann noch die Chance auf unseren 1. Treffer. Jedoch konnte ein Innsbrucker Feldspieler auf der Linie für den geschlagenen Torhüter abwehren. Das Spiel endete somit mit einer 0:2 Niederlage.

Im 2. Spiel trafen wir auf die Mannschaft aus Schwaz. Leonhard spielte den Ball über die Bande zu Nick, der jedoch am Tor vorbei schoß. Nun fiel auch unser 1. Treffer im Finalturnier. Leonhard spielte den Ball wieder über die Bande vor das Tor. Dort stand Mario und schoß den Ball über den Torhüter ins Tor. Weitere tolle Chancen wurden in weiterer Folge nicht verwertet. Und so kam es wie so oft im Fußball. Die Schwazer konnten aus einem Weitschuß (fast von der Mittellinie) ausgleichen. Wir konnte jedoch neuerlich in Führung gehen. Diesmal spielte Jakob den Ball über die Bande in die Mitte. Carlos stand goldrichtig und schoß zum 2:1 ein. Unglücklich waren wir wieder beim 2:2. Ein Schußversuch der Schwazer wurde unglücklich abgefälscht und landete direkt bei einem gegnerischen Spieler, der nur noch einschiessen mußte. Das 2:3 resultierte ebenfalls aus einem abgefälschten Ball. Ein Schußversuch wurde von einem Verteidiger so unglücklich abgefälscht, dass der Ball über unseren Torhüter in Tor flog. Aus einem Abspielfehler, beim Versuch den Ball von hinten herauszuspielen, resultierte das 2:4 und somit der Endstand.

Im 3. Spiel trafen wir auf die Mannschaft des Veranstalters, aus Rum. Durch einen Hands-Elfer gerieten wir mit 0:1 in Rückstand. 2 Konter der Hausherren, bei denen sie alleine auf unser Tor zulaufen konnten bedeuteten das 0:3. Maxi konnte anschließend auf 1:3 verkürzen. Dabei bezwang er den gegnerischen Torhüter mit einer Gurke. Kurz darauf konnte Mario auf 2:3 verkürzen. Der Ball ging über den Torhüter ins Netz. Leider mußten wir noch das 2:4 hinnehmen. Stefan konnte den 1. Schuß der Rumer noch abwehren, gegen den Nachschuß war er dann machtlos.

Im 4. Spiel ging es gegen die Mannschaft aus Mayrhofen. Michi brachte und mit einem tollen Schuß mit 1:0 in Führung. Das 2:0 erzielte Carlos, nachdem ihm Mario den Ball ideal aufgespielt hatte. Das 3:0 war eine Kopie des 2. Treffers. Wieder spielte Mario den Ball zu Carlos der diesen im langen Eck versenkte. Der nächste Treffer war toll herausgespielt. Michi spielt den Ball zu Nico, der über die Bande zu Jakob, der zum 4:0 einschoß. Aus einem Gestocher mußten wir dann dass 1:4 hinnehmen. Nun konnte sich auch Nick in die Torschützenliste eintragen. Der jüngste Spieler des Turniers konnte mit einem flachen Schuß ins Eck das 5:1 erzielen. Mario konnte mit seinem nächsten Treffer den 6:1 Endstand herstellen.

Nun ging es im letzten Spiel des Turniers gegen die SPG Hatting/Zirl. Von Platz 3 bis 6 war vor diesem Spiel noch alles möglich für unsere Mannschaft. Bereits nach 8 Sekunden konnten wir in Führung gehen. Mario eroberte dabei den Ball von einem Verteidiger und konnte einschiessen. Vermutlich fiel dieser Treffer zu früh für unsere Mannschaft und wir haben in weiterer Folge den letzten Einsatz ein wenig vermissen lassen. Aus einem der unzähligen Weitschüsse in diesem Finalturnier mußten wir dass 1:1 hinnehmen. Kurz darauf traf Jakob nur die Latte. Aus einem Schuß von der Strafraumgrenze kassierten wir das 1:2. Ein Eigentor war schlußendlich für den 1:3 Endstand verantwortlich.

 

Fazit: Somit beendeten wir die Tiroler Hallenmeisterschaft bei der heuer 47 Mannschaften im U11 Bewerb teilnahmen, wie im Vorjahr, auf dem starken 5. Platz.

Nachdem wir in der Zwischenrunde mit ein wenig Glück ins Finale aufgestiegen sind, waren wir hier sicher eine der spielstärksten Mannschaften. Unsere Gegentreffer resultierten zum Großteil aus Weitschüssen die zum Teil auch unglücklich abgefälscht wurden. Unsere Mannschaft versucht über die spielerische Komponente zum Erfolg zu kommen, was heute nur zum Teil erfolgreich war, jedoch auf lange Sicht gesehen, sicher der richtige Weg ist.

Wir Trainer sind heute sehr stolz auf die gezeigten Leistungen der mit Abstand jüngsten Truppe bei diesem Finalturnier. Der Einsatz und die spielerische Linie stimmte zu 100%. 6 verschiedene Torschützen zeigen auch wie kompakt diese Mannschaft heute auftrat.  Mit einer internen Feier und anschließendem Besuch beim Mc'i beendeten wir die Hallensaison.

Zurück