logo

Fieberbrunn : Kirchberg 08.09.2013


Unser 1. Auswärtsspiel in der neuen Saison führte uns nach Fieberbrunn. In der 10. Minute konnten wir in Führung gehen. Nach einem Ausschuss von Quirin spielt Luca einen schönen Lochpass. Noah sieht den besser postierten Tim und läßt den Ball für diesen durchlaufen. Tim zieht alleine auf das Tor und schiebt den Ball gekonnt am Goalie vorbei ins Netz. Leider mußten wir im Gegenzug bereits das 1:1 hinnehmen. Nach einem Stangelpass stand der gegnerische Angreifer frei vor dem Tor und schob den Ball zum 1:1 ins Tor. Seppi´s Rettungversuch kam um die Spur zu spät.

Es entwickelte sich ein kämperisches Spiel, in dem unsere kids keinen Ball verloren gaben und um jeden Zentimeter am Platz kämpften. So ging es mit einem 1:1 Unentschieden in die Pause.

Kurz nach Wiederbeginn mußten wird das 1:2 hinnehmen. Nach einem Angriff über die linke Seite konnte der Fieberbrunner Spieler den Ball, über den herauslaufenden Quirin, im Tor versenken. 5 Minuten später fiel bereits das 1:3. Unser Mittelfeldspieler wartete auf den Ball anstatt diesem einen Schritt entgegen zu gehen. Dies nutzte der gegnerische Spieler aus, schnappte sich den Ball und lief alleine aufs Tor zu. Quirin war gegen den Schuß chancenlos. Doch wir gaben nicht auf.

In der 45. Minute kamen wir zum 2:3 Anschlußtreffer. Tim spielte einen tollen Pass auf Pedro, der auf das Tor zuläuft und den Ball flach neben der Stange im Tor versenkte. Kurz darauf ein fragwürdiger Handelfer für die Hausherren. Unser Spieler wird aus 1. Meter Entfernung der Ball an die Hand geschossen. Der Strafstoß ging jedoch über das Tor. In der 55. Minute dann das 4:2 für die Hausherren. Der Ball kam über die rechte Seite. Nach einem Stangelpass paßt unsere Zuordnung nicht. Der Fieberbrunner Spieler kann sich den Ball im Strafraum stoppen und hat noch die Zeit sich den Ball schußbereit aufzulegen. Er hat dann keine Mühe den Ball im Tor unterzubringen.

Unsere kids gaben das Spiel heute jedoch in keiner Sekunde verloren und spielten weiterhin nach vorne. Christoph setzte sich auf der rechten Seite durch und spielte einen scharfen Stangelpass. Pedro knallte den Ball an die Stange, von der er wieder zurück ins Spielfeld sprang. Im direkten Gegenzug konnte ein Fieberbrunnen Angreifer wieder alleine auf das Tor zulaufen und das 5:2 erzielen (60. min). Doch auch nach dem neuerlichen Rückschlag kämpften wir weiter und wurden auch noch durch einen Treffer belohnt (61. min). Pedro setzte sich auf der rechten Seite durch, dessen Stangelpass verwertete Luca zum 3:5 Endstand.
(Bericht Thomas Bartenstein)


Fazit der Trainer:
Kämpferische top Leistung. Wenn ihr weiterhin (im Training und Spiel) alles gebt, werden sich auch die Erfolge von selber einstellen.

Zurück