logo

Die ersten Jahre

Gegner der Kirchberger, wie es anders sein, war abermals St.Johann. Das Spiel wurde, wie alle anderen "Heimspiele" bis zum Bau des Kirchberger Fußballplatzes, in Kitzbühel ausgetragen, und nach spannenden 90 Minuten stand das Ergebnis 5 : 5 fest. 500 (!) Zuschauer umsäumten das Spielfeld und sahen auf Kirchberger Seite Tore von Horst Ehrlich (3), Rudi Daxer und Max Hainbuchner. Zur Freude vieler fußballbegeisterter Kirchberger fand am 8. September 1963 die inoffizielle Platzeröffnung in Kirchberg statt. Trotz der unfreundlichen Witterung hatten sich die Musikkapelle und zahlreiche Sportfreunde eingefunden, und Bürgermeister Herbert Paufler übergab dem Sportclub Kirchberg das neue Spielfeld. Das erste Spiel auf dem neuen Sportplatz wurde gegen die Mannschaft von Hopfgarten ausgetragen, und Kirchberg feierte einen tollen 10 : 3 - Erfolg! Bei herrlichem Wetter erfolgte dann am Pfingstsonntag, dem 17. Mal 1964, die offizielle Eröffnung und Sportplatzeinweihung durch Herrn Pfarrer Sterr und Bürgermeister Herbert Paufler. Anläßlich dieser Eröffnung veranstaltete der Sportclub an diesen Tagen ein Pfingstturnier. Angeführt von der Musikkapelle marschierten die teilnehmenden Mannschaften damals in einem Festzug durch das Dorf zum Fußballplatz, und erfreulicherweise konnte Kirchberg dieses erste Pfingstturnier auf eigener Anlage sogar gewinnen.


Zurück