logo

Coca Cola Cup, 04.05.2014

Beim bundesweit ausgetragenen Coca-Cola-Cup in Bruckhäusl konnten wir auch erstmals auf drei U12 Spieler zurückgreifen, die in der Meisterschaft bereits in der U13 spielen. Im 1. Spiel trafen wir gleich auf die Mannschaft aus der Reichenau, die u.a. auch in der Halle den Tiroler Landesmeistertitel holte.

Da wir in dieser Aufstellung noch nie zusammen trainiert bzw. gespielt haben, hatten wir Anfangs Probleme, die richtige Mischung zu finden. Wir konnten der Reichenau jedoch durchaus Paroli bieten. 2 individuelle Fehler ermöglichten es den Hauptstädtern schlußendlich einen 2:0 Sieg zu feiern.

Im nächsten Spiel trafen wir auf die SPG Unterland. Leider verschliefen wir hier die ersten 5 Minuten komplett. Nach einem Querpass kam der gegnerische Spieler alleine vor unserem Torhüter an den Ball und lies diesem keine Chance. Nun wurden wir immer stärker und schnürten die Gegner in deren eigener Hälfte ein, treffen jedoch das Tor nicht. Thomas spielte Andreas frei, dieser lief alleine auf das Tor zu. Sein Schuß ging jedoch an diesem vorbei. In der letzten Sekunde kommt Thomas noch zu einer Schußchance von der Strafraumgrenze. Sein Schuß ging jedoch ebenfalls am Tor vorbei.

Im letzten Gruppenspiel trafen wir auf die Mannschaft aus Rum. Nun waren wir von der 1. Sekunde an hellwach. Nach einem weiten Zuspiel spielten Thomas und Tim einen Doppelpass und erzielten das 1:0. Dieses zählte jedoch wegen Abseits nicht. Unbeeindruckt spielten wir weiter. Nach einer schönen Kombination über Mario und Tim schoß Thomas den Ball über den Torhüter zur Führung ins Tor. Aus einem der wenigen Ausflüge in unsere Hälfte, hätten die Rumer fast das 1:1 erzielt. Ein Schuß von der Seite landete an unsere Stange. Einer weitere schöne Kombination folgte das 2:0. Mario spielte den Ball zu Andreas, dieser weiter zu Thomas, der den Treffer zum 2:0 Endstand erzielte.

Als Gruppendritter spielten wir nun um die Plätze 9-12. Im 1. Spiel trafen wir auf die Union Innsbruck. Nach einem Lochpass von Thomas zögerte Christoph um 1 Sekunde zu lange. So konnte sich der gegnerische Torhüter den Ball schnappen. Kurz darauf fiel jedoch der 1. Treffer für unsere Mannschaft. Mario konnte den Ball kurz vor der gegnerischen Toroutlinie stoppen. Seine Massflanke vollendete Andreas mit einem Kopfball zum Führungstreffer. Thomas spielte kurze Zeit später einen Lochpass auf Mario. Dieser legte den Ball quer in den Strafraum, wo Christoph goldrichtig stand, und den Ball nur noch einschieben musste. Das 3:0 war von ganz hinten herausgespielt. Moritz spielte den Ball quer zu Gabriel. Dessen Seitenwechsel nahm Mario an und schlenzte den Ball ins Kreuzeck. Somit trafen wir im Spiel um Platz 9 auf die SPG Seefelder Plateau.

Wir stellten in diesem Spiel den Gegner zu. Fast jeden Ausschuß des gegnerischen Torhüters konnten wir abfangen. Aus einer dieser Aktionen resultierte auch der Führungstreffer. Gabriel fängt einen Ausschuß ab, spielte einen Steilpass auf Thomas, der zum 1:0 einschieben konnte. Wir beherrschten den Gegner klar und ließen auch dank der überragenden Vorstellung unserer Abwehr rund um Moritz keinen einzigen Torschuß zu. Somit beendeten wir dieses Turnier auf dem 9. Platz.

Fazit: Nach anfänglichen Abstimmungsproblemen kamen wir immer besser ins Spiel. Es war für uns Trainer ein Vergnügen, Euch beim Fußball SPIELEN zuzuschauen!

Zurück