logo

3. Meisterschaftsspiel in Reith, 13.09.2015

Heimsieg gegen Fieberbrunn

Kirchberg : Fieberbrunn 8:1 (4:0)

Unser 1. Heimspiel trugen wir in Reith auf Naturrasen aus. Wir starteten mit viel Elan in das Match. Bereits in der 8. Minute konnten wir in Führung gehen. Luca L. war auf der rechten Seite durchgebrochen und spielte den Ball auf den mitgelaufenen Thomas, der keine Mühe hatte und zur Führung einschieben konnte.

Bereite eine Minute später viel der nächste Treffer. Nun kam der Ball von der anderen Seite. Manuel brach durch und bediente Tom, der auf 2:0 erhöhte. Nun dauerte es 10 Minuten bis zum nächsten Treffer. Einen Weitschuß konnte der gegnerische Goalie nicht festhalten. Manuel setzte nach und konnte das 3:0 erzielen. 4 Minuten später konnte er auch den 4. Treffer für unser Team erzielen. Diesmal leistete Tom die Vorarbeit und Manuel schob den Ball über die Linie. Mit einem Lupfer über den Torhüter konnte Tom den Pausenstand herstellen.


Nach der Pause kamen die Gäste besser ins Spiel und hatten nun auch die ein oder andere Torchance. In der 47. Minute lief Tom allein auf den Torhüter zu. Dieser konnte seinen Schuß jedoch abwehren. Der mitgelaufene Luca L. konnte den Abpraller mit links nicht über die Linie drücken, auch der 2. Nachschuß mit rechts viel zu schwach aus, und so konnten die Gäste klären.

In der 62. Minute konnten die Gäste dann den Ehrentreffer erzielen. Sie setzten sich auf der linken Seite durch. Den Stangelpass konnte der alleine vor dem Tor stehende Fieberbrunner ins Tor schießen. In der 70. Minute fiel der nächste Treffer für unsere Mannschaft. Samuel spielte einen tollen Lochpass auf Andre, dieser lief alleine auf das Tor zu und versenkte den Ball flach im Eck.

In der 72. Minute schickte Tom dann unseren Kapitän Gabriel auf die Reise. Dieser lief alleine auf das Tor, der Ball verfehlte sein Ziel jedoch knapp. In der 79. Minute revanchierte sich Gabriel und spielte den Ball ideal auf Thomas. Dieser schoß aus der Drehung ins lange Eck und traf somit zum 7:1. In der Schlußminute konnten wir dann noch einen drauf setzen. Samuel spielte den Ball auf Andre, dieser nahm den Ball volley und knallte ihn zum 8:1 Endstand ins Netz.


Fazit:
Starke 1. Hälfte in der wir Ball und Gegner laufen ließen, in der 2. hat beim Ein oder Anderen etwas die Kraft gefehlt. Einwandfrei auch die Leistung unserer Defensivabteilung die so gut wie keine Chance für den Gegner zugelassen hat.

Kader:
Max, Christoph, Pedro, Tim, Seppi, Samuel, Gabriel, Luca L., Luca G., Manuel, Tom, Quirin, Andre;

Zurück