logo

25.08.2012: Meisterschaftsauftakt in die Saison 2012/13


Dieses Wochenende war es endlich soweit, die Meisterschaft hat begonnen.

Sehr ersatzgeschwächt (wir mussten auf 9 Spieler verzichten!) gingen wir in das erste Spiel. In der fünften Minute gingen unsere Gäste aus dem Zillertal mit 0:1 in Führung. Nach einer ca. 20-minütigen Nervositätsphase der beiden Kirchbergtrainer (von der sich wohl unsere Spieler anstecken ließen) fanden wir besser ins Spiel. Die Zillertaler - körperlich überlegen - taten sich mit unserer spielerischen Linie nun schwer. Wir erarbeiteten uns gute Chancen, welche aber leider nicht genutzt werden konnten. Nun kam es so, wie es kommen musste, die Zillertaler erzielten aus einem Konter das 0:2 (32. Minute). Die Reaktion unserer Mannschaft ließ nicht lange auf sich warten – Alex Friedl erzielte nach toller Vorarbeit unseres „Neuzugangs“ Bennschi Hochkogler den Anschlusstreffer, welcher in dieser Phase wohl mehr als verdient war. So ging es in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit begann sehr ungünstig für uns. 49. Minute – Eckball für unsere Gäste – Kopfball – Kreuzeck – 1:3. Unsere Mannschaft kämpfe toll weiter. Das Spiel wurde nun etwas zerfahrener. Um es kurz zu beschreiben: unfaire Härteeinlagen einiger „cooler“ Teenager der Gäste hinter dem Rücken des nicht schlechten Schiedsrichters, Provokationen,… Hier will ich nicht mehr weiterschreiben!!! Die Gäste kamen noch zum 1:4 und zu Spielende belohnten sich unsere zwei herausragenden Spieler mit dem 2:4. Gogel Philipp erarbeitete weltklasse einen Ball, ging durch die ganze gegnerische Hälfte und schloss ab. Der Zillertaler Schlussmann konnte stark parieren, doch beim Nachschuss von Jonathan Bayr war er machtlos.

So endete das Spiel mit 2:4.

Fazit:

Auch wenn das Ergebnis nicht toll ist, die Leistung unserer sehr jungen U16 (4x 1997er, 5x 1998er und 3x 1999er) war zufriedenstellend. Ein Pauschallob an die Mannschaft wo man aber kämpferisch Philipp Gogel und Jonathan Bayr vielleicht etwas hervorheben sollte. Spielerisch lief es schon gut. Körperlich werden wir noch einiges zulegen müssen, aber es tut gut zu sehen, dass sich „die Kleinen“ auch gegen „die Großen“ wehren können und sie auch wissen wie.

Die nächste Runde in der Meisterschaft ist am kommenden SO in St. Johann. Am MI um 18:00 Uhr bestreiten wir noch ein Freundschaftsspiel gegen die Mannschaft der Bury Grammar School aus GBR.

Zurück