logo

24.08.2012: Kirchberg vs. Oberlangkampfen 4:1 (0:1)


Das Spiel gegen Olka, das sich mit Miftari von Bruckhäusl verstärkt hat, läuft so wie die Spiele zuvor (... na ja, mit Ausnahme von Mayrhofen). Das Spiel macht Kirchberg, es wird munter und flach kombiniert, es werden Chancen erarbeitet - aber leider meist knapp vergeben. Irgendwie passt es dann ins Bild, dass Olka einen der ersten Konter zum überraschenden 0:1 nützt  - aber trotzdem hat der neutrale Zuschauer doch stets das Gefühl, dass es das nicht gewesen sein kann. Und  so ist es dann auch. Aus der Kabine kommt eine nach wie vor spielfreudige Kirchberger Mannschaft, der man gern auf die Beine sieht, und dann funktioniert unter der wirkungsvollen Regie des wirklich überragenden "Hirns" Mario Höck auch plötzlich das Toreschießen. Zunächst Depauli per Kopf nach Flanke von links und dann Thaler nach durchgestecktem Pass über rechts - es geht doch, Jungs!!! Der anschließende Ausschluss von Thaler wegen vermeintlicher Schwalbe wird eine individuelle Interpretation des sonst sehr guten Schiris bleiben, aber eigenartig, nach dem Ausschluss hat man das Gefühl, dass die Mannschaft noch mehr zusammenwächst und noch mehr kämpft. Oberlangkampfen sieht nun fast keinen Ball, geschweige denn eine Torchance mehr - im Gegenteil, zunächst scheitert Kirchberg noch 2x an Latte und Stange, ehe Vögerl nach mutigem Kopfeinsatz (danach muss er ausgetauscht werden) und Vcelar mit überragender Spielübersicht nach Traumpass von Gutensohn den Endstand fixieren.

Gratulation an das Trainerteam und die Mannschaft - dieser Sieg war wichtig und soll die Basis für die weiteren Spiele sein - nächste Woche geht's auf zum Derby nach Brixen (wenn auch stark ersatzgeschwächt)!!


Zurück