logo

23.08.2011 - CUP: Wörgl vs. Kirchberg 2:0 (0:0) - 0:3 strafbeglaubigt


Der Pokal hat seine eigenen Gesetze, dennoch gewinnt selten die spielerisch schlechtere Mannschaft. So ist es auch  heute in Wörgl, als die wiederum neu formierten Kicker des SV Wörgl in der ersten ausgeglichenen Halbzeit realisieren, dass sie bei guten Chancen von Falk Hanf und Matthias Leitner auch einiges an Glück brauchen, um einen Rückstand zu vermeiden. Nach der Pause ändert sich jedoch das Bild, Wörgl wird spielerisch besser, profitiert von einigen leichten Ballverlusten des SC Kirchberg im Mittelfeld und geht aus einem glasklaren Elfmeter 13 Minuten vor Schluss mit 1:0 in Führung. Als die Gäste alles Menschliche nach vorne werfen, gelingt Wörgl noch ein Konter zum unter dem Strich nicht unverdienten 2:0.

Das Kapitel Cup ist für den SC Kirchberg (vorbehaltlich der Entscheidung des Tiroler Fußballverbandes wegen des Einsatzes eines laut EDV-System nicht einsatzberechtigten Spielers) wiederum bereits nach der 2. Runde für ein Jahr abgeschlossen und die volle Konzentration gilt nun der Meisterschaft. Schade, ein attraktiver höherklassiger Gegner wäre in einer der nächsten Cuprunden gerne in Kirchberg zu sehen gewesen.

Das Spiel wird gemäß Feststellung des Straf-, Kontroll- und Beglaubigungsausschusses vom 07.09.2011 mit 0:3 strafbeglaubigt. Der Einsatz des Wörgler Spielers Navruz Adem erfolgte unberechtigt.

 

Zurück