logo

14.10.2012: 7.tes Meisterschaftsspiel (8. Runde) gegen SPG Erl/Niederndorf

Das Spiel begann ausgesprochen gut für uns. Erster Angriff, Flanke in den Strafraum, Nezo wurde gefoult und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Nach kurzer Diskussion wer den Elfmeter schießen darf viel die Wahl auf Alex Friedl, der souverän verwandelte. Normalerweise sollte doch ein frühes Tor noch mehr Motivation geben, doch in unserem Fall wirkte das nicht wirklich so.

Man hatte das Gefühl die Jungs wären mit dem Kopf nicht bei der Sache. Zwischen Minute 5 und Minute 30 glich das ganze einem netten Sonntagsspaziergang – Nur nicht viel Laufen und ja nicht zu schnell, da wir einen Spaziergang machen… Diese Schwächephase konnten unsere Gegner Gott sei Dank nicht ausnutzen, da unsere Innenverteidigung gut aufpasste.

Nach den 30 Minuten kamen wir wieder etwas besser ins Spiel, da die Jungs doch Fußball spielen wollten. Nun begannen sie auch sich mehr und vor allem besser zu bewegen, wodurch auch mehr spielerische Linie ins Spiel kam. Die Folge aus dieser Phase des Spiels ein Traumspielzug aus dem das 2:0 resultierte. Philipp dribbelte aus der Abwehr heraus, an der Mittellinie wurde mit Nik ein Doppelpass gespielt und Philipp marschierte weiter Richtung Toroutlinie. Dort legte er quer auf Nezo, welcher total uneigennützig und sehr intelligent auf Alex weitergab. Dieser schoss überlegt ins Kreuzeck und lies somit dem starken Gegnertormann keine Chance. Und mit 2:0 aus unserer Sicht ging es in die Pause.

Die 2. Halbzeit war dann geprägt von Wechselspielen unsererseits. Das Spiel verlor an Qualität, wobei man sagen muss das 3:0 von Marco war der Marke „sehr gut“ zuzuordnen. Nach Doppelpass mit Lorenz weit in der Gegnerischen Hälfte (Die beiden waren eigentlich als „6er“ aufgestellt, aber das ist anscheinend moderner Fußball ;-) ) lies Marco 4 (!!!) Gegner mit seinen kurzen Haken aussteigen (Man fühlte sich an die besten Zeiten von vereinslegende Walter Krimbacher erinnert) und schloss dann überlegt mit seinem starken linken Fuß ab. Gute Einzelleistung!

Durch eher sinnlose Aktionen schwächten wir uns 2 Mal selber. Einmal Nezo mit der blauen Karte – diese Phase konnten wir ohne gröbere Probleme überstehen – und dann noch Philipp mit einer blauen Karte. In der Phase ohne Philipp waren wir nun „etwas überfordert“ in der Defensive, da das Zurücklaufen nicht mehr unbedingt das tollste war und einfach vorne stehen geblieben oder einfach zurück spaziert wurde.

Aus einer sehr komischen Situation heraus bekamen wir dann das 1:3. Ein Pass durch die Schnittstelle, der Stürmer startet aus abseitsverdächtiger Position, Ben lief aus seinem Tor heraus bleibt dann aber stehen da der Schiri die Hand hob. Es ertönte aber kein Pfiff, somit umkurvte der Stürmer unsere Goalie und schob aus etwas spitzem Winkel ins Tor ein. Das ganze war in der 81. Minute und von da an wurde es noch spannend, da unsere Konzentration nicht mehr gegeben war. Mit viel Einsatz und 2-3 tollen Paraden von Ben überstanden wir diese 10 Minuten noch unbeschadet.

 

Fazit:

Ein toller Anfang, ein Spaziergang, dann wieder toller Fußball und zum Schluss lies Kondition und Konzentration stark nach. Die letzten Ergebnisse stimmen positiv. Wenn wir es schaffen die Konzentration über die gesamte Spielzeit aufrecht zu erhalten und körperlich noch etwas zulegen können, dann sehe ich der Sache Tabellenverbesserung positiv entgegen. Nach etwas holprigem Start sind wir nun soweit, wie wir uns das vorgestellt haben. Jetzt schauen wir weiter auf das nächste schwere Spiel am kommenden SA in Walchsee. Bei einem Sieg überholen wir Walchsee und sind schlechtesten Falles 4 (d.h. wir machen einen Platz gut) und maximal 2 Punkte hinter dem Tabellenersten.

Somit steht eine anspruchsvolle Woche mit harter Vorbereitung auf SA vor uns.

Zurück