logo

08.09.2012: Kirchberg vs. Niederndorf 2:0 (0:0)

Nach der Niederlage gegen Brixen hat sich die KM von Kirchberg für das Heimspiel gegen die toll in die Saison gestarteten Niederndorfer viel vorgenommen. Mutig nach vorne spielen und hinten zu Null war die Devise. So war schon in den ersten Minuten in Bezug auf Spielfreude und Zweikampfverhalten eine andere Kirchberger Elf als letzte Woche erkennbar. Die erste Großchance hatten jedoch die Gäste aus Niederndorf, die der, für den beim Aufwärmen verletzten Bany Hühnersbichler, spielende Goalie Thomas Gründhammer mit einem tollen Reflex vereitelte.

Kirchberg spielte vor allem in den ersten 25 Minuten gefällig und kontrollierte das Spiel, ein Kopfball von Kapitän Thaler über das Tor war dabei die aussichtsreichste Tormöglichkeit in Hälfte eins.

Nach dem Seitenwechsel schalteten die Hausherren nochmals einen Gang höher. Der, für den verletzten Mario Höck, eingewechselte Gabor Szekeres machte mit einem überlegten Schuss von der Strafraumgrenze den verdienten Führungstreffer. Kirchberg begnügte sich jetzt nicht mit der knappen Führung, drängte auf das 2:0, das Daniel Depauli per wuchtigem Kopfball in der 80. Minute gelang. 

Fazit: Die Mannschaft hat eine tolle Reaktion auf das durchwachsene Derby gezeigt und einen wichtigen Heimerfolg eingefahren.

Zurück